Nationenwettbewerb von Rio: Viertelfinale

Die Schlusswoche der olympischen Spiele von Rio ist eingeläutet und in meinem Nationenwettberwerb sind nur noch eine Handvoll Teams übrig. In vier k.o.-Duellen wurde in den letzten drei Tagen ihre Anzahl nochmal halbiert. Die vorherigen Runden sind hier, hier, hier und hier nachzulesen.

Im ersten Viertelfinale standen sich Russland und Argentinien gegenüber. Im Tennis-Doppel der Männer hatten die Argentinier das bessere Ende für sich. Doch über die 50m Freistil der Frauen und beim Bodenturnen der Männer waren keine Argentinier am Start und so reichten den russischen Athleten die Positionen 22 und 25 für den Einzug ins Halbfinale.

Im Duell Frankreich gegen Deutschland ging es knapper zu. Im Tennis-Doppel verletzten sich im Vorfeld deutsche Spieler, so mussten die Franzosen nicht einmal ins Achtelfinale einziehen um vorne zu liegen. Über 50 Meter Freistil machte Dorothea Brandt mit dem 14. Platz den Punkt gegenüber der Französin Anna Santamans auf Platz 21. In Zeit ausgedrückt war der Abstand im Vorlauf lediglich 16 Hundertstel. Das Bodenturnen der Männer musste entscheiden, wo die Athleten beider Länder nicht im Finale im vertreten waren, sodass die Qualifiaktionsleistungen von letztem Samstag den Ausschlag gaben. Andreas Bretschneider war als 23. bester Deutscher, Axel Augis als 44. bester seines Landes. Deutschland zieht also ins Halbfinale ein.

Die dritte Begegnung USA gegen El Salvador war die erwartet klare Sache. Mit Platzierungen 3, 2 und 6 in den drei Disziplinen ohne Teilnehmer aus El Salvador kam niemals so etwas wie Spannung auf. Aber respektabel, dass El Salvador es so weit geschafft hat.

Als Letztes musste sich Großbritannienmit Japan auseinander setzen. Da kein japanisches Tennisdoppel am Start war, konnten sich die Briten den ersten Punkt holen. Im Schwimmen wurde Fran Hallsall Vierte und machte gegenüber Ikee aus Japan aus Platz 35 alles klar. Im Bodenfinale gab es dann nochmal das hochklassigste Duell dieser Runde, al Max Whitlock sich gegen die japanischen Favoriten Uchimura und Shirai durchsetzte und Olympiasieger wurde.

Im Halbfinale kommen folgende Paarungen zustande:

Deutschland – Russland

Großbritannien -USA

Es wird in diesen Disziplinen gekämpft

-Hammerwurf der Frauen

-C1 1000 m der Männer

-Beachvolleyball der Frauen

Starke deutsche Disziplinen, zumal die russischen Leichtathleten nicht am Start sind. Im zweiten Halbfinale wird es knapp, im Canadier-Einer ist weder ein britisches noch ein amerikanisches Boot am Start. Wir werden sehen…

Was in dieser Runde ein bisschen schade war, ist, dass die Ergebnisse fast alle schon im Vorkämpfen vor dem eigentlichen Wettkampftag gefallen waren. Da muss ich mir überlegen, wie man das optimieren könnte. Ich freu mich aber schon aufs Finale!

Advertisements

2 Kommentare zu „Nationenwettbewerb von Rio: Viertelfinale“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s