Nationenwettbewerb von Rio: Vorrunde

Der erste Wettkampftag der olympischen Spiele ist vorbei und wir schauen uns die Ergebnisse an. Den Modus und die Vorhersagen für das Nationenturnier, das ich mir  ausgedacht habe, gibt es hier. Bei den 400 Meter Freistil der Männer haben sich zum Großteil die großen Nationen druchgesetzt.

Die Hauptrunde erreichen folgende Nationen:

Gr. 1: Russland (Platz 15)

Gr. 2: Frankreich (Platz 8)

Gr. 3: Deutschland (Platz 9)

Gr. 4: Großbritannien (Platz 6)

Gr. 5: Argentinien (Platz 39)

Gr. 6: Italien (Platz 3)

Gr. 7: USA (Platz 4)

Gr. 8: China (Platz 2)

Gr. 9: El Salvador (Platz 22)

Gr. 10: Südkorea (Platz 10)

Gr. 11: Südafrika (Platz 12)

Gr. 12: Australien (Platz 1)

Gr. 13: Polen (Platz 23)

Gr. 14: Kanada (Platz 14)

Gr. 15: Spanien (Platz 37)

Gr. 16: Japan (Platz 31)

14 von 16 Mannschaften aus dem ersten Lostopf haben es geschafft. Nur Brasilien und die Niederlande sind nicht weiter. Mit El Salvador ist nur ein richtiger Außenseiter dabei. Marcelo Acosta konnte seinen Vorlauf gewinnen und im direkten Duell den Brasilianer Melo schlagen. Der Pakistani Haris Bandey, den ich im letzten Beitrag schon weiter gesehen hatte, hat es doch nicht geschafft, weil doch ein Argentinier dabei war, den ich irgendwie vorher nicht bemerkt hatte. Bandey ist Letzter geworden, das hätte echt Stil gehabt, wenn er es geschafft hätte. Der Bestplatzierte, dessen Land nicht weiter ist, ist Stjepanovic aus Serbien, der 14. wurde.

Heute geht es mit der Hoffnungsrunde weiter. Alle nicht qualifizierten Mannschaften wurden ohne Lostöpfe in Fünfergruppen ausgelost. Das Radsport-Straßenrennen ist der Frauen diesmal die entsscheidende Disziplin. Ich werde jetzt nur die Gruppen aufzählen, wo auch Teilnehmerinnen am Start sind (und auch nur die hinschreiben).

Gruppe 1: Venezuela, Asebaidschan, Schweiz

Gruppe 3: Belgien

Gruppe 4: Schweden

Gruppe 5: Neuseeland

Gruppe 6: Thailand, Litauen

Gruppe 8: Brasilien

Gruppe 10: Kuba

Gruppe 11: Chile

Gruppe 14: Finnland

Gruppe 15: Israel

Gruppe 16: Österreich

Gruppe 18: Namibia

Gruppe 20: Ukraine

Gruppe 21: Weißrussland

Gruppe 28: Luxemburg

Gruppe 29: Niederlande, Mexiko

Gruppe 31: Taiwan, Zypern

Gruppe 34: Kolumbien

Gruppe 37: Slowenien

Gruppe 38: Norwegen

Alle jetzt nicht genannten Mannschaften sind sicher raus, unter anderem sind das Kroatien, Nordkorea, Serbien, Estland, Dänemark, Indien, Portugal, Bulgarien, Kasachstan, Ungarn, Iran, Ägypten, Tschechien, die Türkei, Rumänien und Griechenland.

Viel Spannung verspricht die Runde nicht, nur in drei Gruppen müssen Entscheidungen fallen. Deswegen werde ich wohl erst übermorgen ein Update machen. Die Sieger der Hoffnungsrunde treffen in Zweierduellen in einer Zwischenrunde aufeinander, die Disziplin sind die 100 Meter Brust der Frauen. Bis dann!

 

 

Advertisements

5 Kommentare zu „Nationenwettbewerb von Rio: Vorrunde“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s