Paths of my life – Mein Leben auf Google Earth

Google Earth ist ein tolles Programm. Man kann stundenlang damit herumspielen oder sich auch einfach nur die Landschaften der Welt anschauen. Unter anderem hat man aber auch die Möglichkeit, Pfade auf der Erdoberfläche einzuzeichnen, diese zu speichern und ihre Länge auszumessen. Als ich diese Funktion letztes Jahr irgendwann entdeckte, dachte ich an frühere Tage zurück: Als Kind hatte ich gerne auf langen Autofahrten mit dem Filzstift gefahrene Routen im Atlas eingezeichnet und markiert. Der Nachteil daran war gewesen, dass man einmal Eingezeichnetes nicht mehr wegbekam und sich gleich zu Anfang entscheiden musste, nach welchen Regeln man die Strecken eintrug, da es sonst schnell unübersichtlich wurde. Mit Google-Earth ist das kein Problem mehr, da man alle Pfade nach Belieben umändern, löschen und kurzfristig deaktivieren kann. So kam mir die Idee, dass ich das, was ich vor Jahren in sehr grobem Rahmen tat (mit einem Filzstift kann man bei dem Maßstab, den die Karten damals hatten nicht sehr detailliert arbeiten), zu einem detailgenauen Ganzen zusammenfügen konnte: Ich würde Pfade für alle Straßen, Wege und Schienen, die ich in meinem Leben oft gegangen oder gefahren bin, anlegen und daraus ein Spinnennetz  aus Linien schaffen, das sich über ganz Deutschland und inzwischen auch Österreich erstreckt.

Über ein Jahr ist diese Idee nun alt und das Ergebnis bisher möchte ich euch nun hier vorstellen. Ich bin sehr genau vorgegangen und nehme auch bei längeren Strecken jede Kurve so gut es geht mit. Natürlich verzweigen sich auch viele der Pfade und ich habe mich daran gehalten, dass jedes Stück zwischen zwei Abzweigungen ein eigener Pfad ist. Das habe ich deshalb gemacht, damit man die Länge jeder möglichen Route fehlerfrei bestimmen kann. So ist die Gesamtanzahl der Pfade auch inzwischen ziemlich groß geworden.

Als erstes zeige ich mal mein Heimatdorf Attenkirchen, in dem ich groß geworden bin und wo ich in den Ferien immer noch oft bin.Paths-AttenkirchenAls nächstes kommt Freising, wo ich acht Jahre in die Schule gegangen bin und wo auch meine Eltern arbeiten.Paths-FreisingDann hier ein Bild der ganzen Region im Landkreis Freising:Paths-LandkreisWeiter geht es mit Wien, der Stadt, in der ich seit gut einem halben Jahr studierePaths-WienViel zu sehen gibt es auch in St. Peter-Ording an der Nordseeküste, wo ich seit vielen Jahren meinen Urlaub verbringe.Paths-St.Peter-OrdingDie langen Strecken schließlich kann man am besten auf großen Übersichtskarten erkennen. Da haben wir erstmal die norddeutsche Region:Paths-NorddeutschlandUnd außerdem die süddeutschen und österreichischen Gefilde:Paths-Süddeutschland(Alle diese Bilder sind Screenshots mit Google Earth erstellt)

Und falls sich wer fragt: die Pfade sind die dünnen weißen Linien… Insgesamt sind es aktuell 40 Pfade in Attenkirchen, 78 in Freising, 50 im Freisinger und Attenkirchner Umland, 22 in Wien, 46 in St. Peter-Ording und 24 lange Strecken, isgesamt also 260 Stück. Der kürzeste ist 14,7 Meter kurz, der längste 304 Kilometer lang. Manche Strecken bin ich Tausende Male gegangen, andere nur ein oder zwei Mal (sie sind dabei, weil ich einfach wissen wollte, wie lang sie sind oder sie irgendwie doch wichtig für mich sind). Manche zeigen einen Teil Vergangenheit, andere sind mein täglicher Weg durch den Tag. Ich mag es irgendwie, von oben auf das Ganze zu schauen und einen schönen Überblick zu haben.Das alles ist natürlich nicht beendet und ich lasse es mit der Zeit immer weiter wachsen.  Wenn ausreichend viel dazu gekommen ist, werde ich sicher hier auch mal ein Update machen.

Mit Google Earth-Pfaden kann man natürlich auch noch andere Sachen machen. Aber darüber schreibe ich dann ein anderes Mal…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s